REACH und RoHS begründen Herstellerpflichten

Shutterstock

VDMA bietet Hilfestellung für Unternehmen.

Die EU-Verordnungen REACH und RoHS begründen diverse Pflichten für Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Der VDMA hat für seine Mitgliedsunternehmen hierzu Optionen entwickelt, die zur Ausgestaltung der firmenspezifischen Kommunikation von REACH- und RoHS-Informationen in der jeweiligen Lieferkette genutzt werden können.

Die VDMA-Ausarbeitung kann als Anhaltspunkt dienen zur Ausgestaltung der firmenspezifischen Kommunikation sog. „REACH- und RoHS-Informationen“ in der jeweiligen Lieferkette. Nicht abschließend, sondern beispielhaft angelegt, erhebt die Hilfestellung nicht den Anspruch einer zweifelsfreien Auslegung der einschlägigen Rechtsvorschriften. Sie ersetzt demzufolge nicht das Studium der relevanten Richtlinien, Gesetze und Verordnungen.

Die Dokumente stehen Mitgliedsunternehmen kostenfrei als Downloads zur Verfügung
Für den Zugriff bitte bei my.vdma einloggen bzw. registrieren:

https://www.vdma.org/v2viewer/-/v2article/render/45857143