Forschungsnetzwerke

agsandrew--Fotolia

Zentrale Akteure im VDMA-Forum Elektromobilität, E-MOTIVE, sind die Forschungsvereinigungen Antriebstechnik e.V. (FVA), die Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e.V. (FVV) sowie das Forschungskuratorium Maschinenbau e.V. (FKM).

Forschungsnetzwerke
Um die unterschiedlichen Kompetenzen des Maschinen- und Anlagenbaus zur Elektromobilität abzubilden, bilden FVA, FVV und FKM das Basisnetzwerk im Forum
E-MOTIVE. Dabei hat jede Forschungsvereinigung einen anderen thematischen Schwerpunkt:

FVA:
Die FVA (Forschungsvereinigung Antriebstechnik e. V.) ist das weltweit traditionsreichste und größte Innovationsnetzwerk in der Antriebstechnik. Seit über 40 Jahren arbeiten Industrieentwickler und wissenschaftliche Forscher gemeinsam an vorwettbewerblichen Grundfragen der Antriebstechnik. Diese Form der industriellen Gemeinschaftsforschung liefert die Basis für Produktinnovationen der über 200 FVA-Mitglieder. Internet: FVA

FVV:
Das weltweit einmalige Netzwerk der Motoren- und Turbinenforschung bringt Industrieexperten und Wissenschaftler seit über 50 Jahren zusammen. Vorwettbewerbliche Forschung und systematische Nachwuchsförderung sind die Kernaufgaben der FVV. Oberstes Ziel der FVV ist die kontinuierliche Optimierung der Wirkungsgrade und Emissionswerte von Motoren und Turbinen – zum Vorteil von Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Unsere Mitglieder sind kleine, mittlere und große Unternehmen der Branche: Automobilunternehmen, Motoren- und Turbinenhersteller sowie deren Zulieferer. Internet: FVV

FKM:
Das Forschungskuratorium Maschinenbau e. V. (FKM) ist ein starkes und erfolgreiches Kooperationsnetzwerk. Es bündelt und koordiniert die vorwettbewerbliche Forschung kleiner und mittlerer Unternehmen unter dem Dach des VDMA. Seine Mitglieder sind Forschungsvereinigungen und Forschungsgruppen der VDMA-Fachverbände.
Ziel des FKM ist eine schnelle Umsetzung von Forschungsergebnissen in firmenspezifische Produkte und Belange zu ermöglichen. Internet: FKM